BLICK ÜBER DEN GARTENZAUN

 

 

1000 Dank an Euch alle, die Ihr uns so vorbehaltlos Eure Gartentüren geöffnet habt !

 

2018 Riedergarten Rosenheim:

Unsere diesjährige Radltour fand am  Mittwoch, den  20.6.2018 statt.

Bei Sommerhitze mit über 30 Grad im Schatten starteten über 40 Mitglieder des Gartenbauvereins Aising-Pang mit dem Radl zum Riedergarten nach Rosenheim.

Wir bekammen im Riedergarten eine 1,5 stündige Führung im "Apothekergarten" vom Herrn Baur,  Apotheker der Alten Apotheke Rosenheim.

Wir erlebten eine Zeitreise durch die nach  jahrhundertealtem Vorbild angelegten Kräutergärten mit verlockenden Düften und alten Geschichten. Viele Tipps und Informationen zu den Kräutern, Bedeutung in der früheren und heutigen Medizin und Homöopathie konnten wir aus dieser informativen Führung mit nach Hause nehmen.

Zum Ausklang des schönen Abends gab es beim gemütlichen Beisammensein viele selbstgemachte Leckereien und kühle Getränke. 

 

Vielen Dank an alle und bis zum nächsten Jahr beim " Blick über den Gartenzaun"....

 

 

 

2017 Pang:

 

 

 

Einen "Blick über den Gartenzaun" gab es für  50 Mitglieder des Gartenbauvereins Aising-Pang.

Sechs Privatgärten in Pang öffneten ihre Gartentüre,

damit die Gäste individuell gestaltete und gepflegte Blumen-, Gemüse- und Teichanlagen bestaunen konnten.

Pünktlich um 18.00Uhr trafen wir uns an der Feuerwehr in Pang und machten uns bei 30 Grad im Schatten auf den Weg....

 

Den ersten Garten durften wir  bei der  Familie Fischbacher in Westerndorf bei Pang besuchen...

... danach fuhren wir zur Familie Weisser nach Pang ...

...als nächster Gastgeber begrüsste uns Familie Rutz in Pang  ...

...  die nächsten zwei Gärten zeigten ihre Pracht beim Glasl in Pang...

...zum Abschluss durften  wir die Gastfreundschaft der Familie Brummer geniessen....

 

 

SCHÖN WAR ES - AUF EIN NEUES IM NÄCHSTEN JAHR!

 

 

 

2016 Happing :

 

 

 

Pünktlich um 17.50 Uhr regnete es in Strömen...und dann: kamen die Sonne und insgesamt 18 Gartler zum Vorschein !

Also machten wir uns wie geplant auf den Weg nach Happing. Unser erster Besuch galt einem alten Garten, dessen Größe und uralter Baumbestand uns sehr beeindruckten. Auf dem rechten Bild ist die stolze Eigentümerin Frau Merz - mit "Dankeschön-Blümchen"- und am Hauseck, die mindestens 40 (!) Jahre alte Kletterhortensie.

 

 

Weiter ging es zur Anlage des Kleingartenvereins Happing ( auch ein Mitglied von uns ). Hier haben Gartler, von der Stadt unterstützt, die Möglichkeit ein eigenes Beet anzulegen und soziale Kontakte zu knüpfen. Zwei der Hochbeete werden von an den Rollstuhl gebundenen Damen liebevoll bewirtschaftet - in einem anderen Beet finden sich spezielle Kräuter und Gemüsepflanzen, die in der russischen Küche verwendet werden. Ein großes Gartenhaus für die Geselligkeit rundet die Anlage ab.

 

 

In Alt-Happing gibt es seit zwei Jahren eine Bienenwiese. Hans Sanftl erzählte uns, wie der Entschluss entstand, diese Wiese " der Natur zurückzugeben", wie die Anpflanzung bzw. Aussaat ( größtenteils mit Kleegeige) der unzähligen Wildblumen funktionierte und wie es weitergehen wird mit diesem Biotop. An der Hofeinfahrt begrüßten und links und rechts zwei steinerne Kuriositäten !

 

 

Bei den Familien Hauser durften wir drei Gärten in einem ansehen - jede Familie gestaltet und pflegt einen Teil des Ganzen.

Auf der lauschigen Bank, von der aus man das komplette Inntal sieht, mussten wir natürlich probesitzen. Gitti Hauser führte uns durch Ihren umfangreichen Gemüsegarten und erzählte uns von der Pflege Ihrer Besonderheit - ein Teich mit Koi-Karpfen und sehr zutraulichen Wasserschildkröten. ...und noch ein lauschiges Plätzchen, auf dem es sich Hauswurzen und Kakteen gemütlich gemacht haben.

 

 

Zum Abschluß radelten wir zum "Griasl", das Anwesen unserer Kassierin Barbara Mayer. Verteilt auf dem Hof treffen sich hier Mischungen aus Nutz- und Ziergärten. Ein Genuß für Auge und Mund!

Als Belohnung gab es hier für  uns von der Hausherrin Brotzeit und Kuchen - vielen, vielen Dank!!!
Nach diesem gemütlichen Ausklang machten sich die letzten von uns gegen 22.30 Uhr auf den Heimweg...
 
 
 
SCHÖN WAR ES - AUF EIN NEUES IM NÄCHSTEN JAHR!

 

UND DA WAREN WIR AUCH SCHON:

 

2017 Pang: Fam. Fischbacher (Westerndorf bei Pang), Fam.  Weisser,  Fam. Rutz, Fam. Mayer, Fam. Brummer

 

2016 Happing: Fam. Merz, Fam. Sanftl, Fam. Hauser, Fam. Mayer

 

2015 Fürstätt: Fam. von Oertzen, Fam.Bichler "Esterer", Frau Kirsch

 

2014  Aising : Fam. Raß "Feldpatsch", Fam. Brunnhuber, Fam.Wick "Zankl"

 

2013  Pullach : Besichtigung der Fa. Kefer - Orchideenzucht

 

2012  Pang : Fam.Ullrich, Fam. Balk, Fam. Guggenbichler 

 

2011  Fürstätt : Fam. Zellner, Fam. Daxlberger, Fam. Kraninger

 

2010  Fürstätt : Besichtigung Gärtnerei Prentl - Anzucht von Geranien

 

2009  Pang / Pösling : Fam. Hauser, Fam. Fischer, Fam. Keller "Moar"

 

2008  Pang / Aising : Fam. Kaffl, Fam. Wagner, Fam. Auer

 

2007  Pang / Aising: Fam. Resch, Fam. Schotte, Fam.Gietl, Schäferei Fackeldey

 

2006  Hohenofen / Westerndorf: Fam. Dinzenhofer " Deutlhauser", Fam.Dräxl " Moar", Fam.Gumberger

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Obst- und Gartenbauverein Aising- Pang e.V.